Sie sind dünn und gesund. Also alles im Lot? Leider nicht: Nicht nur übergewichtige Menschen, auch dünne Personen müssen sich täglich blöde und beleidigende Kommentare anhören. Skinny Shaming oder Thin Shaming nennt man das. Wie Sie sich gegen unhöfliche Kommentare zur Wehr setzen, erfahren Sie hier. Fat Shaming, Skinny Shaming und Body Shaming Alles, was nicht in die Normen der Gesellschaft passt, wird unbarmherzig kommentiert und kritisiert. So auch die Figur. Übergewichtige Personen sind die Zielscheiben der Medien, dünne die Zielscheiben der Gesellschaft. Die Medien und Magazine geben vor allem Frauen das Gefühl sie seien zu dick. Bei dünnen Personen ist das anders: Hier gibt das Umfeld lautstarkes Feedback. Anders als beim Fat Shaming, also das Beleidigen von Übergewichtigen, wird Skinny Shaming nicht verurteilt. Während Kommentare über eine zu rundliche Figur auf Ablehnung stoßen, werden Kommentare über dünne Personen sogar befürwortet. Bist du magersüchtig? Zu dünne Frauen finde ich unattraktiv. Frauen ohne Kurven sind doch unweiblich. Du siehst aus wie ein Spargeltarzan. Männer müssen Muskeln haben! Du siehst richtig krank aus. Diese und viele weitere Kommentare müssen sich natürlich schlanke und dünne Menschen täglich anhören, während das Umfeld nickend danebensteht. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kratzt auch am Selbstbewusstsein. Wehren Sie sich gegen die Kommentare Schluss damit. Es ist Ihr Körper, Ihr Gewicht und Ihre Gesundheit. Diese geht niemanden etwas an. Weder Über- noch Untergewicht sollte die Sorge von Außenstehenden, vor allem Fremden sein. Lassen Sie so etwas nicht auf sich sitzen. Wehren Sie sich gegen Skinny Shaming. Wir geben Ihnen ein paar Tipps: 1. Klare Ansage: Ein Bekannter kommentiert Ihre Figur. Erklären Sie Ihrem Gegenüber höflich aber bestimmt, dass Ihr Gewicht Privatsache ist. 2. Konsequenzen ziehen: Reagiert Ihr Umfeld mit Unverständnis, wird es Zeit einige Freundschaften und Bekanntschaften zu beenden. 3. Keine böse Absicht: Ihr Gegenüber hat vielleicht keine böse Absicht. Vielen übergewichtigen und normalgewichtigen Menschen ist nicht bewusst, dass Kommentare über eine dünne Figur als Beleidigung aufgefasst werden könnten. Hier können Sie Aufklärungsarbeit leisten. 4. Nachfragen: Fragen Sie direkt nach, was Ihr Gegenüber damit meint. Eventuell steckt hinter dem bösen Kommentar nur die Sorge um Ihre Gesundheit. Steht Ihnen die Person nahe, nehmen Sie Ihr die Sorgen. Bei Fremden sollten Sie Tipp 1 beherzigen. 5. Seien Sie ehrlich: Ist vielleicht etwas dran? Haben Sie Untergewicht, das Ihre Gesundheit belasten könnte? Sind Sie selbst nicht zufrieden mit Ihrem Gewicht? Klären Sie starkes Untergewicht unbedingt mit dem Arzt ab. Auch bei einem schnellen Stoffwechsel können Sie mit Produkten zum Zunehmen und Aufbau Vital nachhelfen. 6. Ignorieren: Ihre Figur wird kommentiert, ganz unabhängig von Ihrem Gewicht. Egal ob sie zu dick, zu dünn oder normalgewichtig sind – es gibt immer Personen, die Ihren Körper kommentieren müssen. Ignorieren Sie solche...